Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell King Bikes Marken STROMERZEUGER Tipps Shop Preise! Vermietung Service Motorradkauf Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Podiumserfolg für Rossi in Argentinien

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP Team) sicherte sich nach einem schwierigen Rennen den ersten Podiumserfolg in dieser Saison, während sein Teamkollege Jorge Lorenzo nach einem sehr guten Start in der fünften Runde das Rennen vorzeitig beenden musste. Der Rennsonntag auf der Rennstrecke in Argentinien war für die Fahrer ein Drama, noch bevor das Rennen am Nachmittag gestartet wurde. Die eingeplanten 30 Minuten Extra-Training am Morgen wurden aufgrund des Regens gestrichen und somit mussten die MotoGP-Piloten nach den Reifenproblemen am Wochenende ohne nochmaligen Test in das Rennen gehen. Das normale Warm-Up fand im Nassen statt, worauf die Rennleitung entschied, dass Rennen auf 20 Runden zu verkürzen. Bei abtrocknender Strecke ging es dann in das Rennen, bei dem die Fahrer aber zwischen der neunten und elften Runde das Motorrad wechseln mussten, um eventuellen Problemen mit den Reifen entgegen zu wirken.

Rossi kam vom zweiten Startplatz nicht so gut in das Rennen und verlor noch vor der ersten Kurve ein paar Plätze, bevor er kurze Zeit später an Marquez und Lorenzo vorbeiziehen konnte, um sich auf die Jagd nach dem zu diesem Zeitpunkt führenden Andrea Dovizioso zu machen. Das Trio an der Spitze lieferte den Fans packende Manöver, bevor Dovizioso etwas zurückfiel und Rossi mit Marquez um die Führung kämpfte. Das Duo wechselte mehrfach die Positionen, bevor das Zeitfenster für den geplanten Motorradwechsel aufging. Rossi und Marquez kamen zeitgleich gegen Ende der zehnten Runde in die Box und nach einem schnellen Wechsel auf die zweite YZR-M1 ging es für Rossi knapp hinter Marquez wieder auf die Piste. Zurück auf der Strecke, wurde Rossi kurz von Tito Rabat aufgehalten, der noch nicht zum Motorradwechsel in der Box war. Rossi brauchte eine Weile, um an Rabat vorbeizukommen und verlor dabei einige Sekunden auf Marquez. Fünf Runden vor Ende kämpfte Rossi mit dem zweiten Motorrad und den Reifen, als Maverick Vinales, Andrea Iannone und Dovizioso von hinten ankamen. Der Doktor jedoch gab nicht auf und verteidigte seinen zweiten Platz. Drei Runden vor Schluss startete Vinales eine Attacke, doch er stürzte und musste das Rennen vorzeitig beenden. Rossi konnte sich anschließend nur kurz den Angriffen von Dovizioso und Iannone erwehren, musste die beiden aber schließlich vorbeifahren lassen. Auf Rang vier liegend kam für Rossi dann das Glück wieder zurück, als Iannone vor der letzten Kurve seinen Teamkollegen attackierte und mit einem gewagten Bremsmanöver beide Fahrer ins Aus beförderte. Rossi erbte so den zweiten Platz und kam mit 7,679 Sekunden Rückstand auf Marquez als Zweiter ins Ziel.

Teamkollege Lorenzo erwischte einen guten Start in das Rennen und führte kurzzeitig, konnte den Speed aber nicht halten und wurde aufgrund der nicht ganz warmen Reifen bis auf den siebten Platz zurückgereicht. In der vierten Runde wollte Lorenzo dann den Hammer fallen lassen und attackieren, doch bei den schwierigen Bedingungen unterlief im in der ersten Kurve ein Fehler, er kam auf einen nassen Fleck, stürzte über das Vorderrad und musste das Rennen vorzeitig beenden.

Rossi konnte sich in der WM-Wertung mit 33 Punkten auf den zweiten Platz verbessern, während sein Teamkollege nach dem Nuller in Argentinien mit 25 Punkten auf den vierten Platz abrutschte.

Valentino Rossi, Platz 2
„Ich bin sehr glücklich mit dem zweiten Platz, denn ich hatte im ersten Teil einen guten Zweikampf mit Marquez. Da war ich noch sehr stark und konnte auch attackieren, doch nach dem Wechsel auf das zweite Motorrad hatte ich große Probleme mit dem Hinterreifen. Ich hatte kein gutes Gefühl, vor allem beim Bremsen. Die Bedingungen waren schwierig nach dem Regen in der Nacht und wir mussten wieder da anfangen, wo wir am Freitag waren und einige Probleme hatten, weswegen ich mich über die sehr wichtigen 20 Punkte sehr freue, auch für Yamaha und das gesamte Team, denn das ist mein erstes Podium in dieser Saison. Ich fuhr wirklich am Limit, als Iannone etwas zu aggressiv an mir vorbeizog und an diesem Bremspunkt war sein Manöver zu heftig, weswegen ich einen weiten Bogen fahren musste und er vorbeikam. Ich dachte mir dann: Was passiert als nächstes? Ich habe versucht zu kontern, doch ich hatte einfach nicht genug Grip um eine Attacke zu starten, also blieb ich hinter Iannone. Als ich dann sah, dass er Dovizioso angreifen wollte, war klar, dass er zu spät bremste, nicht mehr stoppen konnte und sich und Dovizioso ins aus beförderte, wodurch ich glücklicherweise den zweiten Platz erben konnte.“

Jorge Lorenzo, Ausfall
„Das war ein Wochenende zum vergessen. Wir hatten während der Trainingsläufe Probleme, doch am Ende hat es für einen Start aus der ersten Reihe gereicht, doch bei diesen Bedingungen und mit den nassen Ecken in einigen Kurven, fühlte ich mich nicht komfortabel. Ich denke, es war mein Fehler. Ich fühlte mich einfach nicht wohl genug, um in der Spitzengruppe mit zu fahren und sah, dass dort sehr viel riskiert wurde. In der ersten Kurve passierte mir dann ein Fehler, denn es war sehr schwierig dort wegen den vielen nassen Stellen zu fahren und ich fuhr ein bisschen zu weit und verlor schlagartig das Vorderrad. So ist der Rennsport, manchmal gewinnt man, manchmal verliert man. Man muss das akzeptieren und positiv denken, das Rennen vergessen und an das nächste denken.“


Weblink:
www.yamaha-racing.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: MotoGP

Schwieriges Wochenende für Rossi und Vinales in Spanien

MotoGP - 12.06.2017

Platz zwei und vier für das Movistar Yamaha Team in Mugello

MotoGP - 05.06.2017

Vinales gewinnt Frankreich-Thriller

MotoGP - 22.05.2017

Rossi erobert Platz zwei in Amerika

MotoGP - 24.04.2017

Movistar Yamaha triumphiert in Argentinien

MotoGP - 10.04.2017

Viñales gewinnt Saisonauftakt in Katar

MotoGP - 27.03.2017

Yamaha gewinnt Team-Wertung 2016 beim Finale in Spanien

MotoGP - 14.11.2016

Doppelpodiumserfolg für Yamaha in Sepang

MotoGP - 30.10.2016

Doppelnuller in Japan

MotoGP - 16.10.2016

Doppelpodium für Yamaha im Motorland Aragon

MotoGP - 26.09.2016

Yamaha-Doppelpodium in Misano

MotoGP - 12.09.2016

Rossi erkämpft sich Podiumsplatz in Silverstone

MotoGP - 05.09.2016

Rossi erkämpft Podiumsplatz in Brünn

MotoGP - 21.08.2016

Yamaha mit Podiumserfolg in Österreich

MotoGP - 14.08.2016

Platz acht für Rossi auf dem Sachsenring

MotoGP - 18.07.2016

Schwieriges Rennen für Yamaha beim Regenchaos in Assen

MotoGP - 27.06.2016

Rossi triumphiert beim Rennen in Spanien

MotoGP - 06.06.2016

Lorenzo holt den 100. MotoGP-Sieg für Yamaha in Mugello

MotoGP - 23.05.2016

Perfekter Doppelsieg für Yamaha in Frankreich

MotoGP - 08.05.2016

Rossi gewinnt in Jerez, Lorenzo komplettiert Yamaha-Doppelpodium

MotoGP - 25.04.2016

Lorenzo auf zwei beim Texas-Grand-Prix

MotoGP - 11.04.2016

Yamaha-Sieg beim Saisonauftakt

MotoGP - 21.03.2016

Lorenzo gewinnt WM-Titel mit einem Sieg beim Saisonfinale

MotoGP - 09.11.2015

Zehntes Doppelpodium für Yamaha in Sepang

MotoGP - 26.10.2015

Podiumserfolg für Lorenzo beim Thriller von Phillip Island

MotoGP - 18.10.2015

Doppelpodium für Rossi und Lorenzo in Japan

MotoGP - 11.10.2015

Lorenzo gewinnt in Aragon - WM-Team-Titel für Movistar Yamaha Team

MotoGP - 28.09.2015

Platz fünf für Rossi beim Chaos-Rennen in Misano

MotoGP - 14.09.2015

Rossi triumphiert bei Regen in Silverstone

MotoGP - 31.08.2015

Lorenzo erobert Brünn

MotoGP - 16.08.2015
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing